Immer schön authentisch bleiben

In der FAZ erscheint am 29.04.2006 ein Interview von Ursula Kals mit Dr. Annette Glitz zum Thema “http://www.glitz-management-consulting.de/wp-content/uploads/2012/07/faz1.pdf – Wer orientiert ist, kann anderen Orientierung bieten / Vorgetäuschte Rollenspiele befremden”. Hier ein Auszug (Zitat): „Der Manager mühte sich in seinem Strategievortrag redlich, die 100 Zuhörer zu beeindrucken. Aus Angst, derb zu wirken, unterdrückte...

Mehr

Der CIO: Alphatier oder netter Kumpel?

In der Computerwoche erscheint am 14.11.2007 ein Interview von Ingrid Weidner mit Dr. Annette Glitz zum Thema “Der CIO: Alphatier oder netter Kumpel?”. Hier ein Auszug (Zitat): „Schwierige Situationen meistern Oft strahlen junge Chefs die Haltung aus „Ich komme von der Hochschule und weiß schon alles“. Gerade wenn eine Führungskraft neu im Job ist, sollte sie den Mitarbeitern genau zuhören, Fragen stellen,...

Mehr

Manager im Würgegriff des Smartphone

In der Computerwoche erscheint am 04.12.2008 ein Interview von Ingrid Weidner mit Dr. Annette Glitz zum Thema “Manager im Würgegriff des Blackberry”. Hier ein Auszug (Zitat): „Wenn Anforderungen ständig steigen und keine Besserung in Sicht ist, entschließen sich manche zu dem Versuch, mit einem Coaching ihr Arbeits- und Privatleben in den Griff zu bekommen. Sie wollen lernen, besser mit den Arbeitsmengen umzugehen. Annette Glitz...

Mehr

Wenn der Job wackelt

In der Computerwoche erscheint am 11.08.2011 ein Interview von Michael Schweizer mit Dr. Annette Glitz zum Thema „Wenn der Job wackelt“. Hier ein Auszug (Zitat): Die Leute arbeiten wie die Weltmeister Umstrukturierung ist für Mitarbeiter ein Schreckenswort. Wie es anders geht, sagt die Management- und Karriereberaterin Annette Glitz CW: Was machen Unternehmen, die sich umstrukturieren, am häufigsten falsch? GLITZ: Sie informieren...

Mehr

Die ersten 100 Tage als Chef

In der Computerwoche erschien am 02.11.2011 ein Artikel von Ingrid Weidner „Die ersten 100 Tage als Chef“, in dem Dr. Annette Glitz Interviewpartner zum Thema war (Ausschnitt): Annette Glitz:“ Neue Führungskräfte sollten anfangs gut und viel zuhören.“ Wer sich in erster Linie gut verkaufen und Wind machen möchte, wird von den Kollegen meist schnell durchschaut. Einen besseren Einstand hat, wer die eigenen Ziele im...

Mehr