Immer schön authentisch bleiben

In der FAZ erscheint am 29.04.2006 ein Interview von Ursula Kals mit Dr. Annette Glitz zum Thema “https://www.glitz-management-consulting.de/wp-content/uploads/2012/07/faz1.pdf – Wer orientiert ist, kann anderen Orientierung bieten / Vorgetäuschte Rollenspiele befremden”. Hier ein Auszug (Zitat):

„Der Manager mühte sich in seinem Strategievortrag redlich, die 100 Zuhörer zu beeindrucken. Aus Angst, derb zu wirken, unterdrückte der Berliner seinen Wortwitz. Angestrengt mühte sich der 38 Jahre alte Mitarbeiter eines Personaldienstleistungsunternehmens, sein „icke“ zu umgehen und seriös aufzutreten – oder besser: So in Erscheinung zu treten, wie es seinem Bild, das er sich von einer Führungskraft gemacht hatte, entsprach. Und dazu gehörte gestochenes Hochdeutsch. Die Rede kam nicht an, der Mann kam nicht an. Denn andere verwirrt ein unnatürlicher Rollenwechsel.

Es vermittelt ein befremdliches Gefühl, wenn jemand nicht so ist, wie er ist. Und nicht so auftritt, wie es ihm und seinem Temperament entspricht. Der Manager suchte Rat bei Annette Glitz. Die promovierte Psychologin von der Management Consulting ist häufig mit Menschen konfrontiert, die sich im Berufsleben nicht authentisch verhalten. „Eine als authentisch bezeichnete Person wirkt besonders echt und vermittelt ein Bild von sich, das als real, urwüchsig, unverbogen, ungekünstelt wahrgenommen wird“, informiert die Internet-Enzyklopädie. „Unauthentisches Verhalten auf Dauer deformiert die Persönlichkeit, begrenzt die Wirksamkeit und macht einsam“, sagt die Berliner Psychologin und Trainerin Brigitte Scheidt.“

Immer schön authentisch bleiben Kontaktanfrage Dr. Glitz
Scroll Up