Neuausrichtung Gesundheitsamt – Kommunale Unternehmen profitieren

Neuausrichtung Gesundheitsamt – Kommunale Unternehmen profitieren

Neuausrichtung Gesundheitsamt Hameln läuft auf vollen Touren

Gemeinsam mit Walter Nelhiebel führt Frau Dr. Annette Glitz ein Organisationsentwicklungsprojekt zur Neuausrichtung des Gesundheitsamtes im Landkreis Hameln-Pyrmont durch. Langfristig verfolgt der Landkreis mit der Initiierung des Veränderungsprozesses das Ziel, sein Gesundheitsamt für die Zukunft so aufzustellen, dass es zukünftig – gerade auch hinsichtlich der erwarteten Herausforderungen des demographischen Wandels – alle seine verpflichtenden Aufgaben, die von der Gesundheitsaufsicht über die Überwachung öffentlicher Trinkwasseranlagen bis zur Beratung und Intervention bei Krankheitsepidemien reichen, gut erledigen und ein attraktives Angebot von Gesundheitsdienstleistungen (wie z. B. Impfberatung bei Reisen ins Ausland) für den Bürger des Landkreises schaffen kann – und das bei zufriedenen Mitarbeitern.

In der Startphase wurden – wie dies unsere bewährte Vorgehensweise ist – die aktuellen Handlungs- und Themenfelder erhoben und in der sich anschließenden Konzeptphase in interdisziplinären und interhierarchischen Arbeitsgruppen bearbeitet. Besonders gefragt war in einem Teilprojekt unsere Kompetenz des Prozessmappings und der Analyse von Kernprozessen. Die wichtigsten Kernprozesse wurden „unter die Lupe genommen“, optimiert und dokumentiert. Ein weiterer, sehr spannender Fokus war die Entwicklung eines Führungskräfte- wie auch eines Mitarbeiterleitbilds, in denen die Handlungsmaximen für die beiden Zielgruppen festgeschrieben wurden.

Die wesentliche Kernaufgabe des Veränderungsprozesses war, verschiedene Zukunftsszenarien für eine Neuausrichtung des Gesundheitsamtes in Hameln unter Einbeziehung von Führungskräften und Mitarbeitern des Gesundheitsamtes zu erarbeiten. Besonders erfolgreich war das von uns initiierte Setting, Leiter/innen der angrenzenden Ämter des Landkreises, die häufig mit dem Gesundheitsamt zu tun haben, in separaten Workshops ihre Ideen und Anregungen, aber auch Wünsche an das Gesundheitsamt der Zukunft formulieren zu lassen. Aus diesen verschiedenen Inputs wurden insgesamt 6 mögliche Zukunftsvisionen erarbeitet, von denen eine dann im Lenkungsausschuss für die Umsetzung ausgewählt wurde.
Die Umsetzungsphase ist bereits gestartet: Die neue Aufbauorganisation des zukünftigen Gesundheitsamtes wird implementiert, die Arbeitsteams in professioneller Teamarbeit geschult und die Leitbilder eingeführt – es läuft also auf vollen Touren!

Scroll Up